Postkarten im Plaroidlook

Nach einem schönen Urlaub kann man die Liebsten  am besten mit selbstgemachten Postkarten im Polaroid-Style an den Erinnerungen teilhaben lassen und überraschen. Bei diesen tollen Postkarten habt ihr die Möglichkeit nicht nur euer Motiv sondern auch das gesamte  Aussehen der Karte so zu gestalten, wie es euch gefällt.

Benötigtes Material

Polaroid Postakrten selber machen


1

In Urlaubserinnerungen schwelgen

Im ersten Schritt lasst ihr euren Urlaub noch einmal Revue passieren und sucht euch eure Lieblingsmotive raus. Diese druckt ihr dann in Farbe aus. Die Bilder sollten später ein Maß von 8 x 8 cm haben. Natürlich könnt ihr hier auch mit einer Schere alles auf das richtige Maß bringen.

Foto Postkarten selber machen


2

Alles auf Maß bringen

Wenn ihr eure Urlaubsbilder ausgedruckt und zugeschnitten habt, kümmern wir uns nun um den Polaroid-Rahmen. Hierzu nutzen wir die weißen Doppelkarten. Auch die Karten müssen noch auf das richtige Maß gebracht werden, da ein klassisches Polaroid Foto nie quadratisch ist.Hierzu nehmen wir uns einen Bleistift und zeichnen uns einen Zentimeter an der rechten Außenkante an. Dieser wird mit dem Skalpell oder einer Schere abgeschnitten.

Polaroid Postkarten basteln

Nun hat die Karte im zusammengeklappten Zustand ein Maß von 10cm Höhe und 9cm Breite.
Das Fenster, in dem dein Urlaubsfoto zu sehen sein soll, hat die Maße von 7 x 7 cm.
Um das Fenster auf die Karte zu zeichnen, messt ihr jeweils 1cm von der Höhe und der Seiten, und 2cm von der unteren Seite. Die Zeichnung anbei zeigt euch die richtigen Proportionen.
Wenn ihr zufrieden mit eurem angezeichneten Fenster seid, klappt ihr die Karte auseinander und schneidet das Fenster vorsichtig mit dem Skalpell aus.

Polaroidkarten selber basteln


3

Postkarte füllen und gestalten

Nach dem Schneiden, kann die Postkarte mit Legen gefüllt werden. Hierzu zeichnet ihr euch wieder Fenster für das Urlaubsbild auf, allerdings in diesem Schritt auf die Innenseite. Das hilft euch als Markierung um das Urlaubsbild im Inneren der Karte fest zu kleben.
 
Mit Hilfe eines Klebestiftes klebt ihr zunächst euer Urlaubsfoto in das Innere der Karte.
Im Anschluss daran, klebt ihr die gesamte Papierkarte zusammen.  




4

Beschriften und verschicken

Wer seine Postkarte im Polaroidlook nun nicht weiter verzieren mag, muss sie nur noch beschriften und mit der Post verschicken. Wer mag, kann natürlich mit Hilfe Farben und Stickern noch tolle Effekte erzielen. Ich habe mich für einen Metallliner von Edding entschieden, mit dem ich die Karten noch etwas aufgewertet habe.


Ebenfalls habt ihr hier die Wahl eure Postkarte mit oder ohne Umschlag zu verschicken.
Wenn ihr die Karte ohne Umschlag versenden wollt, müsst ihr recht viel Platz für die Adresse und den Platz für eine Briefmarke opfern.

Postkarten selber basteln

Ich habe mich deshalb für eine Polaroidkarte mit Umschlag entschieden.Dieser schützt euer Urlaubsbild ebenfalls auf dem Reiseweg zum Empfänger.
 Wenn ihr die Möglichkeit im Urlaub habt, Fotos zu drucken, könnt ihr eure Polaroidrahmen auch super vorbereiten und mitnehmen. Sie sind dann im Urlaub schnell gefüllt und können verschickt werden.
 
Ich wünsche Euch ganz viel Freude beim Nachmachen und Verschicken eurer selbstgebastelten Postkarten.
0 Kommentare zu "Postkarten im Plaroidlook"
* = Pflichtfelder
  • Unser Team
Nach oben