DIY - Textiles Gestalten mit Siebdruck
Textilien zu gestalten ist voll im Trend, nicht zuletzt da es unzählige Möglichkeiten gibt. Nicht nur bei den Designs, sondern auch vom Material her. Möchte man ohne lange Wartezeiten oder komplizierte Vorgänge tolle Ergebnisse erzielen, ist Siebdruck genau das Richtige. Und wie das geht, zeige ich euch in dieser Anleitung.

Benötigtes Material:

VBS Baumwolltasche (z.B. 22 x 26cm)
VBS Kosmetiktäschen
Marabu Siebdruck-Rahmen
Marabu Textil Print (z.B. Lichtgrün, Lampenschwarz)
Siebdruck-Schablone „Wanderlust“
• evtl. Rakel

Siebdruck selbermachen mit Anleitung


1


1. Allgemeines zur Vorbereitung
Bevor ihr mit dem Druck beginnen könnt, braucht ihr natürlich eine Vorlage. Entweder kauft ihr euch eine Schablone oder ihr fertigt euch selber eine aus Papier oder dünner Pappe an. Für den einfarbigen Druck habe ich mit einer eigenen Vorlage gearbeitet, bei dem zweifarbigen Druck mit einer Siebdruck-Schablone. Entscheidet ihr euch für das eigene Design, braucht ihr zusätzlich noch den Rahmen und einen Rakel. Bei der vorgefertigten Schablone ist der Rakel und das Sieb schon mit bei.


2


2. Einfarbiger Siebdruck
Ihr könnt euch entweder meine Vorlage herunterladen oder fertigt euch selber eine an. Achtet aber darauf, dass beim Ausschneiden keine losen Teile vorhanden und alle Elemente miteinander verbunden bleiben.

Siebdruck selbermachen mit Anleitung
Schneidet eure Vorlage aus und klebt sie spiegelverkehrt auf die glatte Seite vom Sieb. Damit ihr besser drucken könnt, sorgt dafür, dass ihr a) auf einer glatten Oberfläche arbeitet und b) die Druckfläche selbst ebenfalls eben ist. Beim Beutel habe ich innen ein passendes Buch und ein Stück Papier zwischen gelegt. Durch das Buch stören die Nähte bzw. Henkel beim Auflegen nicht und das Papier verhindert, dass Farbe auf Buch oder die andere Taschenseite gelangt.Platziert dann euer Motiv auf dem Stoff und gebt etwas von der Textilfarbe, oberhalb eures Motivs, auf das Sieb.

Siebdruck selbermachen mit Anleitung

Mit leichtem Druck zieht ihr dann die Farbe von oben nach unten über euer Motiv. Verteilt die Farbe überall gleichmäßig und streicht immer nur in eine Richtung. Reicht die Farbe nicht aus, gebt ihr noch etwas mehr hinzu.

Löst danach das Sieb vorsichtig von eurem Textil ab. Wascht anschließend ohne lange Wartezeiten das Sieb und den Rakel sauber.

Siebdruck selbermachen mit Anleitung

Die Farbe lasst ihr dann trocknen und fixiert sie entweder im Backofen oder mit dem Bügeleisen. Genaue Angaben dazu befinden sich jeweils auf der Farb-Verpackung.


3

3. Mehrfarbig drucken
Druckt ihr mehrfarbig, könnt ihr entweder alles in einem Schritt abarbeiten oder ihr druckt die Farbe etappenweise auf. Für letztere Variante klebt ihr jeweils die Bereich ab, die nicht benötigt werden.
 
In meinem Beispiel habe ich ohne Abkleben gearbeitet, da es bei diesem Motiv ohne weiteres möglich ist.
Schneidet euch die Schablone auf eine passende Größe zurecht und klebt sie danach auf euer Textil. Auch hier ist wichtig, dass ihr zum Drucken eine glatte Oberfläche habt. Eventuell also wieder etwas zum Begradigen unter- bzw. zwischenlegen. Und auch das Schutzpapier nicht vergessen. Arbeitet dann erst eine und dann die andere Farbe nacheinander auf. Achtet darauf, dass sich die Farben nicht vermischen – außer das ist von euch gewünscht.
 
Löst die Schablone vorsichtig ab und wascht auch diese gleich nach dem Auftragen wieder aus.

Siebdruck selbermachen mit Anleitung

Wie auch beim einfarbigen Druck fixiert ihr die Farbe ebenfalls nachdem sie getrocknet ist.

Siebdruck selbermachen mit Anleitung

Ist die Farbe fixiert, können eure Textilien einsatzbereit und können sogar gewaschen werden.
Viel Spaß beim kreativen Gestalten!
Jetzt kostenlos den VBS-Hobby Newsletter abonnieren und über Gutscheine & Aktionen informiert bleiben!
0 Kommentare zu "DIY - Textiles Gestalten mit Siebdruck"
* = Pflichtfelder