Wenn's schnell gehen soll, holt man sich Eierfarbe und zaubert ruckzuck bunte Ostereier. Wer dieses Jahr aber ganz individuelle und persönliche Ostereier haben möchte, der investiert etwas mehr Zeit und bekommt dafür einzigartige Ergebnisse.

Bemalte Ostereier - das braucht ihr:

Posca Marker (Scharz, Gold) - evtl. in verschiedenen Stärken
• VBS Hobby Color (Gold)
Pinsel
• Eier (Ausblasgerät für Eier)

Ostereier einfach selber bemalen

Schritt 1: Vorzeichnen

Bei dieser Art der Ostereier-Verzierung hat man unendlich viele Möglichkeiten.
Wer sich für bestimmte Designs, Namen oder eventuell Logos entscheidet, der sollte diese mit einem Bleistift vorzeichnen. Durch die Wölbung vom Ei hat man so die Möglichkeit noch Korrekturen auszuführen, bevor es an das Nacharbeiten geht.
Aber auch bei einfachen Verzierungen erleichtert es einem die Arbeit ein wenig. Sollte später noch Bleistift zu sehen sein, kann dieser einfach weg radiert werden.

Ostereier ganz einfach selber bemalen

Schritt 2: Eier verzieren

Sind die Vorzeichnungen fertig, kommen die Marker und die Farbe zum Einsatz. Wichtig ist es, darauf zu achten, dass man mit seinen Fingern noch nicht getrocknete Farbe verschmiert. Je nach Design bietet es sich daher an in Etappen zu arbeiten.

Bei der Goldfarbe sollte zudem in mehreren Schichten gearbeitet werden, die zwischendurch komplett durchtrocknen. Mit einem eher borstigem Pinsel kann man schöne Klecker-Effekte auf die Eier zaubern.
Dazu Farbe auf den Pinsel nehmen und mit dem Fingernagel über die Pinselspitze ziehen. Beim Zurückfedern der Haare wird dann die Farbe gegen das Ei gespritzt.
Wenn du dich dafür entscheidest, sollte die Umgebung aber ausreichend gegen Farbspritzer abgesichert werden. 

Und wer nicht nur mit einer Farbe arbeiten möchte, der kann Gold und Schwarz auch beliebig kombinieren.
 
Viel Spaß beim Bamalen!
0 Kommentare zu "Osterdeko zum Selbermachen: Bemalte Ostereier"
* = Pflichtfelder
  • Unser Team
  • Kreativ-Tags
Nach oben