Wenn es um die Osterdeko geht, darf ein frühlingshaftes Gesteck auf keinen Fall fehlen. Mit frischen Grüntönen vertreibt es den grauen Winter und sorgt nicht nur auf einer gedeckten Tafel für einen besonderen Hingucker.

Mit Kerzen und Schleifenband (passend zur übrigen Raumdekoration) verziert, bekommt es zudem einen ganz individuellen Charme.

Tischdekoration zu Ostern - das braucht ihr:

Pflanzenkorb "Vintage"
Islandmos
Deko-Eier, gesprenkelt
Federn (z.B. gesprenkelt/weiß, weiß)
• Pflanzen (z.B. Weidenkätzchen, Perlhyazinthe)
• Dekoration (z.B. Terrakotta-Töpfe, Schleifenband o.ä., Kerzen)
• Birkenzweige
Draht
Seitenschneider
Heißkleber

Bevor man sich an das Gesteck setzt, sollte man zuallererst einen Ausflug ins Grüne machen. Wer nicht das Glück hat, eine Birke direkt auf seinem Grundstück oder in der Nähe zu haben, der macht einfach einen Spaziergang durch den nächsten Park oder Wald und sucht dort nach biegsamen, dünnen Ästen.
Alternativ kann man die Zweige auch weglassen, nimmt statt einem Kranz einzelne Zweige oder nutzt z.B. Haselnusszweige aus dem Shop.

Material für schöne Tischdeko zu Ostern

Schritt 1: Pflanzkorb befüllen

Damit die Dekoration später auch gut zu sehen ist, wird der Pflanzkorb als Erstes mit einem leichtem beliebigem Material gefüllt. Geeignet sind Steckmassen, Holzschnitzel, diverse Granulate oder Zeitung – Letzteres wird es aber etwas schwieriger machen, die Pflanzen zu arrangieren.
Wichtig ist nur, dass diese Basis den Pflanzen festen Halt gibt.

Ist es bis auf die gewünschte Höhe befüllt, wird das erste Moos verteilt. Hier kann man bereits überlegen, wie man sein Gesteck arrangieren möchte.
Ich habe mich z.B. dazu entstehen, nicht alles komplett zu bedecken. Die Feinheiten werden aber erst nach und nach angepasst.

Pflanzenkorb als Osterdeko selber machen

Schritt 2: Kranz befestigen

Für mich gehört Birke definitiv in jedes Ostergesteck. Deswegen habe ich mit Hilfe von Draht ein auf die Größe des Pflanzkorbes angepasstes 'O' geformt (oder auch Osterei ).
Dazu mehrere Zweige versetzt übereinander legen und mit kurzen Drahtstücken festbinden. Das Gebinde sollte groß genug werden, um einmal um den Pflanzkorb gelegt werden zu können.

Beide Enden dann ebenfalls gut verdrahten und das Gebinde dann an mehreren Stellen mit Heißkleber am Korb befestigen. Da die Zweige auf Spannung stehen, wirklich so lange fest drücken, bis es hält.

Tischdeko zu Ostern selber machen

Schritt 3: Korb dekorieren

Angefangen habe ich mit den Pflanzen und diese auf der linken Seite arrangiert. Den Weidenzweig habe ich dazu auseinander geschnitten, um so die einzelnen Zweige individuell verteilen zu können.
Davor und im mittlerem Bereich kommen dann noch Tontöpfe hinzu.

Für meine Kerze hab ich außerdem einen kleinen Mini-Birkenkranz gebunden, der ein wenig größer als die Kerze selber ist. So hat sie später einen festeren Stand.
Beides dann auf dem Korb platzieren.

Tischdeko zu Ostern im Korb

Weiter geht es dann mit den kleinen Ostereiern. Die werden nach Belieben an verschiedenen Stellen verteilt. Dort wo sie nicht von alleine Halt finden (z.B. auf Zweigen) Heißkleber zur Hilfe nehmen und festkleben.

Tischdeko zu Ostern mit Ostereiern

Danach kommen dann die Federn zum Einsatz. Diese können entweder festgesteckt oder auch geklebt werden.
Um zum Schluss noch ein kleines Highlight zu setzen, habe ich dann Schleifen gebunden und hinzugefügt. Je nach Vorliebe können diese üppiger oder auch recht einfach ausfallen.

Besondere Osterdeko mit Federn selber machen

Ganz viel Spaß beim Basteln!
0 Kommentare zu "DIY-Anleitung: Tischdekoration zu Ostern"
* = Pflichtfelder
  • Unser Team
  • Kreativ-Tags
Nach oben