Makramee Wandbehang selber machen: Anleitung
 Immer wieder kommt es vor, dass eine schon fast vergessen geglaubte Basteltechnik ein Revival erlebt und mit ein paar frischen Akzenten auf einmal wieder total angesagt ist! So geschieht es gerade mit der schon in den 70er und 80er Jahren sehr beliebten Knüpftechnik Makramee. Egal ob als Blumenampel, Schmuckstück oder Schlüsselanhänger… Ihr glaubt gar nicht, was sich alles aus unterschiedlichsten Knoten gestalten lässt!
Für alle Anfänger auf diesem Gebiet (so wie auch ich einer bin ) zeige ich heute, wie sogar mit nur einem einzigen Grundknoten ein echtes Kunstwerk entstehen kann! Viel Spaß!
 

Das braucht ihr für den Makramee Wandschmuck

Band (ca. 30 Meter)
Holstäbe (ihr könnt auch einen Stock aus der Natur oder ein Rundholz benutzen)
Schere
Textilfarbe VBS Tex 
• ein Gefäß zum Färben

außerdem hilfreich:
• Folie zum Abdecken der Arbeitsfläche
• Handschuhe
• etwas zum Verrühren der Farbe

Makramee-Wandbehang Material

Schritt 1: Vorbereitungen

Schneidet von der Schnur zuerst einmal 10 Stücke von jeweils 3 Metern Länge ab. Nehmt das erste Stück Schnur, legt es doppelt und knotet es, wie auf dem unteren Bild zu sehen, mit einer Schlaufe an die Stäbe. Wiederholt das auch mit den anderen Strängen.

Makramee-Wandbehang Knüpfen 1   Makramee-Wandbehang Knüpfen 2

Das Knoten fällt um einiges leichter, wenn euer Wandteppich hängt. Das verhindert zum einen sehr gut, dass ihr schief knotet und zum anderen beugt es dem Vertüdeln der Schnüre vor ;-) Sucht euch dafür einen Platz an dem ihr bequem arbeiten könnt. Befestigt die Stäbe beispielsweise mit Masking-Tape oder einer Schnur. Bei mir wollte es der Zufall so, dass die Stäbe sich einfach perfekt in eine Schublade einhängen ließen. So konnte ich mich mit meinem Bürostuhl davor setzen und hatte eine super Arbeitshöhe.

Makramee-Wandbehang Knüpfen 3

Schritt 2: der „Grundknoten“

Wie bereits oben erwähnt, müsst ihr für diesen Wandbehang lediglich einen Knoten beherrschen!  Wir brauchen jetzt die ersten vier Stränge von links aus.

Makramee-Wandbehang Knüpfen 4

Von diesen vier Strängen führt ihr nun den rechten UNTER den zwei mittleren und ÜBER den ganz linken.

Makramee-Wandbehang Knüpfen 5

Den linken Strang führt ihr ÜBER die mittleren und DURCH den Zwischenraum zum rechten.

Makramee-Wandbehang Knüpfen 6

Zieht das Ganze etwas fest und schon ist die Hälfte des Knotens geschafft.

Makramee-Wandbehang Knüpfen 7

Nun geht es genau entgegengesetzt weiter. Also zuerst den linken Strang UNTER die mittleren und ÜBER den rechten…

Makramee-Wandbehang Knüpfen 8

…und dann den rechten Strang ÜBER die mittleren und durch die Schlaufe zum linken.

Makramee-Wandbehang Knüpfen 9

Zieht alles fest und – TADAAA – mehr müsst ihr euch nicht merken! Wiederholt nun mit den gleichen 4 Fäden das Ganze noch einmal genau darunter. Geht schon leichter oder?!

Makramee-Wandbehang Knüpfen 10   Makramee-Wandbehang Knüpfen 11

Schritt 3: Muster knüpfen

Nun nehmt euch die nächsten vier Schnüre, macht genau das Gleiche wie oben beschrieben, dann die nächsten vier… Bis ihr am rechten Ende angekommen seid. In der nächsten Reihe lasst ihr die ersten beiden Stränge einfach außen vor und knüpft, mit den nächsten vier beginnend, nach dem gleichen Schema wie zuvor. Auch am Ende der Reihe bleiben zwei Fäden übrig und es entsteht eine Art Schachbrettmuster.

Makramee-Wandbehang Knüpfen 12

Wiederholt nun die ersten beiden Reihen noch einmal, beginnt also wieder ganz außen und in der folgenden Reihe dann wieder um zwei Stränge versetzt. Das sieht schon toll aus und gebt es zu: inzwischen müsst ihr über das Knoten an sich schon gar nicht mehr nachdenken, oder?

Makramee-Wandbehang Knüpfen 13

Nun verändern wir das Muster noch einmal ganz leicht. Die Knoten bleiben dieselben, lasst nur diesmal links und rechts zunächst vier Schnüre übrig…

Makramee-Wandbehang Knüpfen 14

…dann sechs Schnüre…

Makramee-Wandbehang Knüpfen 15

…und benutzt dann nur noch die mittleren vier. Auf diese Weise erhaltet ihr ein spitz zulaufendes Muster.

Makramee-Wandbehang Knüpfen 16

Nun nehmt ihr einfach von Reihe zu Reihe wieder rechts und links wieder zwei Fäden hinzu, bis ihr wieder bei der vollen Breite angekommen seid…

Makramee-Wandbehang 17

…und dann lasst das Muster noch einmal spitz zulaufen. Und damit seid ihr dann auch schon mit dem Knüpfteil eures ersten Makramee-Wandteppichs fertig! Glückwunsch! 

Ihr könnt natürlich Breite und Länge super einfach variieren und spielt ruhig einmal mit den Knoten, ordnet sie anders an und es entstehen ganz andere Effekte!

Makramee-Wandbehang Knüpfen 18

Schritt 4: Abschluss

Damit euer Teppich noch schöner aussieht, wollen wir ihm noch einen ordentlichen Abschluss verpassen. Schneidet alle Fäden 30 cm unter dem letzten Knoten ab.

Makramee-Wandbehang Knüpfen 19

Damit die Schnüre schöner fallen, macht etwa 1 cm vor dem Ende jedes Fadens einen einfachen Knoten.

Schritt 5: Farbe im „Dip Dye“-Stil

Theoretisch ist der Wandteppich nun fertig und ihr könnt ihn natürlich auch so schon aufhängen, aber besonders stylisch wirkt er, wenn er noch etwas Farbe bekommt. Hierfür nutzen wir die sogenannte „Dip-Dye“ (also „Tauch-Färbe“) – Technik. Dabei wird nur ein Teil des Teppichs (oder auch Stoffes) in die Farbe getaucht und die Farbe zieht sich dann ganz von selbst noch etwas weiter, sodass ein schöner Farbverlauf entsteht. Legt euch ggf. euren Arbeitsplatz mit Folie aus, füllt Wasser in eine Schüssel (bei mir waren es etwa 3 Liter), bewaffnet euch mit Handschuhen und los geht’s!

Rührt zunächst die Textilfarbe in das Wasser ein. Um zu testen, ob ich schon genug Farbe benutzt habe, schnitt ich mir einfach noch ein paar kurze Stücke der Schnur die ich verwendet habe zurecht und tauchte diese in die Mischung. Dann gab ich so lange Farbe hinzu, bis mir das Ergebnis gefiel. Verrührt das Ganze wirklich so lange, bis die Farbe sich komplett verteilt hat.?

Makramee-Wandbehang Färben 1.2

Nun hängt ihr euren Wandteppich mit den Fransen in die Farbe. Wie weit ist dabei natürlich ganz eurem Geschmack überlassen.

Makramee-Wandbehang Färben 2

Lasst das Ganze etwa 5 bis 10 Minuten einwirken, zieht es dann heraus, lasst es kurz abtropfen…

Makramee-Wandbehang Färben 3   Makramee-Wandbehang Färben 4

…und legt es dann etwas ausgebreitet zum Trocknen aus.
Die Farbe zieht sich auch jetzt noch weiter in die Fasern hinein, breitet sich aus und es entstehen tolle Farbübergänge!

Makramee-Wandbehang fertig 1
 

Fertig ist euer trendiges Wohnaccessoires!
Viel Spaß beim Nachknoten.
Svenja

Jetzt kostenlos den VBS-Hobby Newsletter abonnieren und über Gutscheine & Aktionen informiert bleiben!
1 Kommentar zu "Makramee Wandbehang selber machen: Anleitung"
  • Jenny
    8. January 14:37

    Sieht toll aus :) Hab soeben Flechtseil bestellt zum nachknoten. LG Jenny

* = Pflichtfelder