• Startseite
  • Blog
  • edding Permanent Spray - Anleitung für das Lackieren mit Farbspray
Lackieren mit edding Permanent Spray: 13 Schritte bis zum/ zur Sprühlack-Meister/in
Du wolltest schon immer die schöne Kunst der Sprühlack-Technik beherrschen? Oder haben dich lange Nasen, scheckige Flecken, eine unsichere Hand davon abgehalten oder dich verzweifeln lassen? Sei beruhigt! Keep calm and spray on. Jeder kann es blitzschnell lernen. Absolviere hier die 13 Schritte zur Sprühlack-Meister/in und erlerne sämtliche Kniffe und Tricks. Die Tipps verhelfen dir zu garantiert tollen Ergebnissen mit Sprühlack von edding. Du wirst danach nicht so schnell ein anderes Mittel nutzen, um Gegenständen ein neues Farbkleid zu verleihen. edding und VBS verhelfen dir zu neuen Sprühlackeingebungen. Fachchinesisch wird garantiert nicht verwendet.
Sprayfuzius sagt:

1. Hab Mut zur Einfachheit

Beim edding Permanent Spray brauchst nichts weiter als das Spray. Weder Verdünner, noch Pinsel oder Rührstab. Du kannst sofort starten. Wirklich nur Spray - sonst nichts.

2. Finde den Weg zur goldenen Temperaturmitte

Sprühdosen mögen wohlige Raumtemperatur (15-25º C). So gelangt ihr zu optimalen Ergebnissen und du solltest darauf achten, dass die Dose vor der Benutzung ihre Wohlfühltemperatur erreicht hat.

3. Werde zum Frischluftfanatiker

Du sollst atmen können. Darum sorge für ausreichend frische Luft. Halte dich draußen auf und in gut belüfteten Kellerräumen, Werkstätten oder Garagen. Mach dir deinen eigenen Frischlufttempel zum Sprühen.

4. Bleibe fokussiert


Decke alles ab, was keinen Spritzer Farbe abbekommen soll. Denke an den Sprühnebel und schütze alles was dir lieb und teuer ist davor. Fokussiere dich vollkommen auf dein zu besprühendes Objekt und klebe nicht zu lackierende Flächen ab.

5. Dir soll ein Licht aufgehen

Sorge für ausreichend Licht, damit du erkennen kannst, ob der Untergrund ebenmäßig deckend mit dem Sprühlack beschichtet ist.

6. Reinigende Hände sollst du haben

Alles was du besprühen möchtest, muss sauber und trocken sein. Entferne auch Rost und Fett. Bereite alles vor, falls deine Objekte uneben sind. Gröberes kann durch Schleifen und Spachteln begradigt werden. Für Feineres kannst du edding Grundierungen benutzt werden. Diese gibt es für Kunststoff und für den universellen Einsatz. Das edding Permanent Spray ist aus Acryllack. Daher solltest du nie auf eine mit Kunstharzfarbe behandelte Fläche sprühen. Die Farbe splittert ansonsten wieder ab.

7. Schalte den Kopf ein

Löse den Sicherheitsring vom Sprühkopf. Das Sprühkopfset von edding bietet dir verschiedene Stärken.
Schmaler Kopf: Feine Arbeiten (z.B. für Handy und Computergehäuse)
Mittlerer Kopf: Mittelbreiter Sprühstrahl. Ecken und Winkel kannst du leicht ausfüllen
Breiter Kopf: In wenigen Minuten hast du große Flächen ein neues Kleid verliehen
Variabler Kopf: Hier kannst du die Sprühdüse selber einstellen. Am besten für große Flächen geeignet.

8. Mach alles locker

Dafür ca. drei Minuten lang die Sprühdose schütteln. Die Mischkugel gibt dabei ihren typischen Sound an die Welt ab. Somit ist das „Spray-Chi“ wieder im Fluss. Zwischen den Arbeitsschritten gern wiederholen. Es ist nur gut für das Farbergebnis.

9. Übung macht dich zum Meister

Mache dich vertraut mit dem Sprühen und teste es erst aus, bevor du mit deinem Projekt beginnst. Probiere den Lack zunächst auf einem Stück Zeitungspapier oder der Abdeckpappe aus.

10. Die richtige Technik ist der Schlüssel zum Erfolg

Grundsätzlich gehst du zunächst wie folgt vor:

1.) Fange an indem du außerhalb des Objektes beginnst zu sprühen
2.) Drücke den Sprühkopf fest durch
3.) Halte Abstand. Je nach Sprühkopfstärke kann dieser variieren.
4.) Führe die Dose so gut es geht senkrecht langsam hin und her
5.) Musst du wenden und eine andere Richtung einschlagen, sprühe außerhalb des Objektes.

11. Dieser Weg wird der richtige sein

Um deine Technik zu verbessern, kannst du zwei Sprühwege gehen

1. Der „Quer-durchs-Litschi-Beet“-Weg
Wie sprühe ich mit Lackfarben?
Für die meisten Gegenstände eignet sich der systematische Weg durchs Litschi-Beet gut. Dafür einfach im Kreuzgang erst von links nach rechts, von oben nach unten sprühen und dann senkrecht wiederholen.

2. Der Weg der schlauen Schnecke
Wie sprühe ich mit Lackfarben?
Für kleine Objekte lieber den Weg der schlauen Schnecke wählen und spiralförmig von innen nach außen sprühen.

12. Habe vertrauen: Alles geht glatt!

Beim ersten Sprühgang wirst du nicht sofort eine glatte Oberfläche erzielen können. Betrachte es als ahnungsvollen Vornebel. Setze stattdessen nach ein bis zwei Minuten zum Nachsprühen an und wiederhole es nach Bedarf ein weiteres Mal. Mehrere dünne Sprühschichten erzielen ein besseres Ergebnis als einmaliges dickes auftragen. Du wirst erkennen, dass dann alles glatt gelaufen ist. Wenn nicht, warte lieber einen Tag und sprühe dann erst nach. Ansonsten könnte der Lack sich hochziehen.

13. Verteidigung ist besser als Angriff

Keine Lust auf Kratzer, Gebrauchsspuren und Wettereinflüssen an deinem frisch lackierten Objekt? Dann schütze es mit Klarlack. Zudem erhältst du einen schmucken Glanz.


Nun bist du bestens vorbereitet.
Und was sagt der richtige Konfuzius dazu?

"Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen"

Tipps für das richtige lackieren: Edding permanent Sprühlack      Tipps für das richtige lackieren: Edding permanent Sprühlack

Wir haben die Holzbank in den VBS-Farben lackiert und den Namen mit Hilfe einer Schablone auf ihr verewigt. Die Gestaltungsmöglichkeiten mit dem edding Permanent Spray sind nahezu unerschöpflich. Nun steht die Bank an der Haltestelle vor dem Bastelmarkt hier in Verden und bietet jedem Wartendem ein gemütliches Plätzchen.

Jetzt kostenlos den VBS-Hobby Newsletter abonnieren und über Gutscheine & Aktionen informiert bleiben!
1 Kommentar zu "Lackieren mit edding Permanent Spray: 13 Schritte bis zum/ zur Sprühlack-Meister/in"
  • Philipp
    6. März 14:58

    Das ist ja eine Super Idee!

* = Pflichtfelder