• Startseite
  • Blog
  • Marmorierte Weihnachtskugeln basteln - Step-by-Step Anleitung
Marmorierte Weihnachtskugeln
Wer in diesem Jahr mal in anderen Farben als dem klassischen rot zur Weihnachtszeit dekorieren möchte, kann sich seine Weihnachtsbeleuchtung ganz individuell gestalten. Heute zeige ich euch, wie ihr super einfach Weihnachtskugeln marmorieren und anschließend beleuchten könnt. Damit hebt ihr euch von der klassischen Deko auf jeden Fall ab.

Benötigtes Material:

• Marmorierfarbe in rosa und gold
• Holzstäbchen
• Einmalhandschuhe
• Schale oder Eimer
• Kleine Gummibänder
Lichterkette am Draht

Weihnachtskugeln selber machen - die Materialien


1

Wasserbad vorbereiten

Beim Marmorieren geht es darum tolle Farbeffekte auf Gegenstände zu übertragen. Die Marmorierfarbe
schwimmt dabei auf Wasser, in das der gewünschte Gegenstand aus Glas, Holz, Styropor oder Papier
eingetaucht wird.
Zum marmorieren eignet sich besonders lauwarmes Wasser. Nehmt euch eine Schüssel oder einen kleinen Eimer
zur Hand und füllt diesen mit Wasser. Denkt daran, dass ihr das Gefäß nicht zu voll macht, da wir die Kugeln ja
auch noch in das Wasser tauchen. Zieht euch nun am besten auch schon eure Handschuhe an.

Das Wasserbad vorbereiten für die DIY Weihnachtskugeln


2

Farbe ins Wasserbad geben

Bevor wir die Marmorierfarbe vorsichtig in das Wasserbad tropfen, schütteln wir die Farbe ordentlich durch.
Danach tropfe ich nach und nach ein paar Tropfen von der Farbe in das Wasser und verteile es mit einem
Holzstäbchen.

Die KREUL Marmorierfarbe dem Wasser hinzufügen

Achtung: Beim Marmorieren darf man nicht trödeln, da die Farbe auf der Wasseroberfläche sonst einen Film
bildet, der nicht mehr elastisch genug ist.


3

Kugeln eintauchen und trocknen

Um die Kugeln gut in das Wasserbad tauchen zu können, habe ich einen Holzstab zur Hilfe genommen, an dem ich das Ende mit einem Gummiband umwickelt habe. Somit rutscht die Kugel nicht vom Holzstäbchen. Um die Farbe auf die Glaskugeln zu bringen, tauche ich die Kugeln ein einem Zug vorsichtig in das Wasserbad.

Marmorierte Weihnachtskugeln eintauchen in das Farben-Wasserbad

Die Farbe muss nun an der Luft trocknen. Passt auf, die Kugeln hierbei nicht zu berühren damit das Muster nicht beschädigt wird. Am besten lasst ihr die Kugeln einfach über Nacht stehen, denn seid ihr auf der sicheren Seite.


4

Lichterkette einsetzen und dekorieren

Wenn all eure Kugeln komplett getrocknet sind, könnt ihr die Aufhängung vorsichtig aus der Kugel entfernen.
Anschließend biege ich die Lichterkette so zurecht, dass in jede Kugel ein Licht kommt.

Weihnachtskugeln Lichterkette einsetzen und dekorieren


Die Aufhängung wird nun wieder auf die Kugeln gesteckt. Eventuell müsst ihr etwas von dem Aluminium der Aufhängung zur Seite biegen, damit der Draht schön anliegt.

Die Weihnachtskugelaufhängung wieder anstecken

Zu guter Letzt braucht ihr nur noch ein geeignetes Plätzchen für die Lichterkette suchen und dekorieren.
Tipp: Durch die kleinen Kugeln und das dünne Batteriefach eignet sich diese Lichterkette auch super als Tischschmuck oder in einem Kranz.

Leuchtende Marmorierte Weihnachtskugeln selber machen

Viel Spaß beim Ausprobieren mit der tollen Marmoriertechnik.
0 Kommentare zu "Marmorierte Weihnachtskugeln"
* = Pflichtfelder
Nach oben