• Startseite
  • Blog
  • Selbstgemacht: Ostereier mit Serviettentechnik gestalten
Selbstgemacht: Ostereier mit Serviettentechnik

Bunt dekorierte Ostereier dürfen zur Osterzeit auf keinen Fall fehlen. Wer gerne filigrane Details liebt, aber künstlerisch nicht ganz so bewandt ist, für den sind diese Eier genau richtig.Statt sie zu bemalen, werden die Motive nämlich mit Hilfe von Serviettentechnik aufgebracht.

Ostereier mit Serviettentechnik - Benötigtes Material:

• Styroporeier (z.b. 10er Pack, 1 Großes)
• Islandmoos (z.B. in maigrün)
• evtl. Schleifpapier 
• evtl. Draht + Seitenschneider
Pinsel

Ostereier mit Serviettentechnik gestalten


1

Ostereier mit Serviettentechnik - Ostereier verzieren:

Bevor es losgeht, kontrolliert eure Ostereier. Produktionsbedingt sind da oft kleinere Grate vorhanden. Diese schleift ihr (falls sie stören) mit Schleifpapier vorsichtig weg. Dann nehmt ihr eure Servietten und löst die bedruckte von den anderen beiden Schichten ab. Manchmal löst sich die zweite Schicht nicht gleich, aber sie ist definitiv da.
 
Um die Motive auf den Servietten zu befestigen gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder arbeitet ihr mit einem großen Stück und arbeitet euch von einem Punkt zu den Enden hin oder ihr arbeitet mit kleineren Stück, die ihr einzeln aufbringt. Wichtig ist, dass ihr benötigte Stück abreißt und nicht schneidet. Dadurch sind später diese Kanten weniger sichtbar.

Osterdeko mit Osteriern und Serviettentechnik. Ostereier mit Serviettenkleber und Servietten gestalten
Ganz lässt es sich aber nicht vermeiden, das auch mal Falten entstehen. Die geben aber den Eiern aber auch noch ein gewisses Etwas.
 
Achtet auch darauf, dass ihr die Servietten bzw. den Kleber zwischendurch mal trocknen lasst. Kommt ihr mit dem Finger auf noch nasse Stellen, reißt ihr die Servietten wahrscheinlich wieder ab. Als Hilfe könnt ihr euch sonst einen Schaschlikspieß nehmen und das Ei während des Dekorierens darauf befestigen.


2

Osterdeko - Nest bauen:

Ich habe meinen Teller in grau gelassen. Natürlich könnt ihr diesen auch noch passend zu eure Eiern farbig bemalen oder anderweitig verzieren.
 
Auf den Teller selber kommt dann zuerst eine Schicht Moos und darauf legt ihr die Deko-Weide nestförmig an. Je nach Beschaffenheit der Weide hilft euch Bindedraht, um das ganze leichter in Form zu bringen. Zwischen der Weide verteilt ihr dann noch einzelne kleinere Moosstücken, damit es etwas aufgelockerter und natürlicher wirkt.


Osternest selbst gestalten mit Moos

Sind die Eier getrocknet und das Nest fertig, braucht ihr nur noch alles hübsch drapieren und fertig ist eure Osterdekoration.
Viel Spaß beim Nachmachen!
Jetzt kostenlos den VBS-Hobby Newsletter abonnieren und über Gutscheine & Aktionen informiert bleiben!
0 Kommentare zu "Selbstgemacht: Ostereier mit Serviettentechnik"
* = Pflichtfelder