DIY: Trendiger Wandteppich
Den Webrahmen kennen viele von euch vielleicht noch aus der Schulzeit. Um die eigenen vier Wände im Bohostil zu dekorieren, kann man einen solchen Webrahmen nutzen um schöne kleine Wandteppiche selbst zu gestalten. Das Beste daran ist, dass Ihr das Muster und die Farben nach Lust und Laune selbst bestimmen könnt. 

Benötigtes Material:

Schere

Webstück vorbereiten

Als erstes spannen wir die zwei Metallstäbe in den Rahmen ein, um die gewünschte Breite des Webstückes festzulegen. Die Stäbchen sorgen dafür, dass das Webstück am Ende gleichmäßige Ränder bekommt und sich nicht zusammenzieht.  Nun nehmt ihr das Kettgarn und befestigt dieses in Reihen in dem Webrahmen. Hierzu beginnt ihr indem ihr das Kettgarn am Rahmen am linken unteren Ende des Rahmens festknotet und das Garn in Reihen in die Rillen spannt – bis ihr am rechten unteren Ende des Rahmens angekommen seid. Hier macht ihr ebenfalls einen Knoten.

Wandteppich mit Webrahmen selber machen

Nachdem ihr euer Kettgarn gut befestigt habt, könnt ihr entweder direkt mit dem Weben beginnen oder wie in diesem Beispiel noch Fransen an die einzelnen Bänder anknoten. Hierzu schneidet ihr Schnüre aus Wolle zu, die auf jedes Band im Webrahmen geknotet werden.

Wandteppich mit Webrahmen


2


Reihe für reihe weben

Um mit dem Weben zu beginnen, schneidet ihr einen längeren Faden von einem der Wollknäule ab und wickelt diesen um das Holzstäbchen, dem sog. Schiffchen. Nun knotet ihr den ersten Faden an die erste Kettgarnreihe und beginnt von links das Schiffchen immer im Wechsel unter und über die Schnüre zu weben. Am Ende jeder Reihe muss die Wolle um die äußere Metallstange gelegt werden. In der darauffolgenden Reihe webt ihr dann entgegengesetzt zur Vorreihe. Nur so hält die Wolle in Reihen aus Kettgarn. Mit Hilfe des Kammes könnt ihr den Wollfaden immer nach unten schieben für gleichmäßiges Ergebnis.

Mit einem Webrahmen weben

Wenn ihr zufrieden mit euren Reihen seid und die Farbe wechselt möchtet, endet auf der linken Seite des Rahmens und schneidet die Wolle ab. Lasst zum späteren Vernähen immer gut 10 cm des Wollfadens stehen.

wadteppich mit hilfe eines Webrahmens selber weben


3

Effekte erzielen

Nach mehreren Farbwechseln, könnt ihr einen weiteren tollen Effekt erzielen, indem ihr wie bereits am unteren Ende des Webstückes Fäden in die Kettgarnreihen knotet. Ich habe hierzu die Reihen gezählt und in der Mitte begonnen zu knoten. Nach jedem Knoten habe ich eine Hin- und eine Rückreihe gewebt. Anschließend kamen dann immer ein Knoten links und rechts zur Vorreihe hinzu. 

Wandteppich selber weben

Sind alle Reihen fertig gewebt, sodass der Teppich die gewünschte Länge erreicht hat, können die eingeknoteten Fransen mit Hilfe einer Schere noch in Form gebracht werden.

Weben mit eienm Webrahmen


4

Sägen, Nähen, Aufhängen

In den letzten Zügen bringen wir den Rundstab auf die richtige Länge und nehmen unseren Wandteppich vom Webrahmen. Den Rundstab habe ich etwas Breiter als den Rahmen mit einer Laubsäge abgesägt.

Wandteppich selber gestalten

Den Wandteppich könnt ihr nun vom Rahmen nehmen und ein letztes Mal mit dem Kamm zurecht schieben und zupfen. Ich habe alle Wollreihen komplett nach unten geschoben um das Kettgarn am oberen Ende als Schlaufen nutzen zu können.
Vernäht nun auch alle Wollfäden auf der Rückseite des Wandteppichs mit einer Nähnadel. Im Anschluss könnt ihr die Schlaufen einfach auf den Holzstab fädeln, einen Faden an den Stab knoten und euer Schmuckstück aufhängen. 

Wandteppich als homedeko

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Weben und Dekorieren.
0 Kommentare zu "DIY: Trendiger Wandteppich "
* = Pflichtfelder
  • Unser Team
Nach oben