Bügelperlen-Girlande für den Garten
Auch wenn der Frühling bereits sein Bestes gibt und die Blumen kräftig zu blühen anfangen, schadet es nicht mit etwas Farbe nachzuhelfen. In der heutigen Anleitungen zeige ich euch, wie ihr bunte Girlanden aus Bügelperlen herstellt. Diese können dann entweder im Außen- oder Innenbereich aufgehängt werden.

Benötigtes Material:

• Hama Perlen (z. B. Pastell, Vollton)
• Hama Stiftplatten "Quadrat"
Perlonfaden
Schere

Kleiner Tipp:

Mit jeweils einer Packung der Hama-Perlen können die Elemente hergestellt werden, wie sie auf den Fotos zu sehen sind. Wer andere Farbkombinationen möchte oder viel von einer Farbe verwendet, muss ggf. noch weitere Perlen dazukaufen.
Die Motive funktionieren nur mit den rechteckigen Platten.

Tolle Girlande aus Hama-Perlen

Schritt 1: Die Perlen arrangieren

Für jedes Motiv könnt ihr eine Beispielvorlage herunterladen. Bei den anderen Ergebnissen habe ich einfach nur andere Farbkombinationen gewählt.

Kostenlose Vorlage für eine Girlande aus Hama Perlen
Als Hilfsmittel verwende ich dabei einen Zahnstocher, denn damit kann ich problemlos einzelne Perlen aufsammeln und auch effektiver arbeiten.

Schöne Girlande aus Hama Perlen

Beim Arrangieren der Perlen solltet ihr darauf achten, dass ihr mittig arbeitet, um auch sicher sein zu können, das das Motiv auf der Platte Platz findet. In der jeweiligen Vorlage seht ihr auch wieviel Abstand auf alle Fälle benötigt wird.


Schritt 2: Motive bügeln

Sind die Motive fertig, legt ihr ein ausreichend großes Stück Backpapier über die gesamte Platte. Mit dem heißem Bügeleisen geht ihr dann solange über die Perlen, bis diese ausreichend geschmolzen sind. Soll das Mobile später draußen im Wind hängen, dann lieber etwas mehr, als zu wenig bügeln.


Ihr solltet auch darauf achten, dass das Bügeleisen möglichst waagerecht über die Perlen geführt wird. Berührt es die Platte, schmelzen auch die Stifte, so dass sie eventuell unbrauchbar werden.
Nach dem Bügeln das fertige Motiv noch etwas abkühlen lassen. Gerade bei flächigen Motive staut sich die Hitze und das könnte dann schmerzhaft werden. 

Schritt 3: Die Girlande zusammenbauen

Sind alle Einzelelemente fertig, befestigt ihr sie mit dem Perlonfaden aneinander. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten. Bei der ersten Variante schneidet ihr euch ein sehr langes Stück Faden ab (etwas mehr als die gewünschte Endlänge) und fädelt ihn dann durch alle Elemente von vorne nach hinten und wieder nach vorne usw durch. Knoten werden nur jeweils am Ende der Girlande für eine Schlaufe und als Sicherung benötigt. Ansonsten bleiben die Elemente auch so in Position. Beim Auffädeln auch gleich schon die richtigen Abstände der Motive zueinander im Auge behalten.
 
Bei der zweiten Variante knotet ihr zwei Elemente immer einzeln zusammen. Dazu wird der Faden immer am oberen oder unteren Ende durch eine Perle durchgezogen und verknotet.
Diese Variante hat allerdings den Nachteil, dass das gesamte Gewicht an den einzelnen Perlen hängt. Es bietet sich auch an, eine Perle nicht ganz am Rand zu nehmen.



 
Jetzt muss nur noch ein schönes Plätzchen für die Girlande gefunden werden und fertig ist die Frühlingsdekoration.
 
Viel Spaß beim Nachmachen!
0 Kommentare zu "Bügelperlen-Girlande für den Garten"
* = Pflichtfelder
  • Unser Team
Nach oben